Marketing

Gewinnen, begeistern, binden


Kaufentscheidungen werden sachlich und zielgerichtet getroffen – aber noch viel öfter emotional und spontan. Das heißt, Ihr Marketing muss alles können: sachliche Argumente liefern, emotional ansprechen, Sie vom Wettbewerb absetzen, online genauso funktionieren wie im Laden, Stammkunden binden, neue Kunden gewinnen und am besten auch einfach umzusetzen sein. Wir stellen Ihnen die passenden Marketingmaßnahmen und -materialien zur Verfügung – und damit auch die Chance, Kunden und Interessenten zu gewinnen, begeistern und binden.

Was unser Marketing macht?

Umsatz.

Wussten Sie, dass im Biofachhandel 77% des Umsatzes mit Stammkunden gemacht werden? Die Stammkunden kaufen besonders intensiv ein und sind als Stammkunden Ihr wichtigstes Potenzial. Gleichzeitig steigern Neukunden Ihren Umsatz. Für jede Ihrer Zielgruppen gilt es, die passende Botschaft zu vermitteln – dabei unterstützen wir Sie mit einem individuell auf Sie zugeschnittenen Marketing-Mix.

Für Ihren optimalen Auftritt


bioladen*aktiv

Neuigkeiten und Ideen für aktive Bio-Händler. Laden Sie sich hier das bioladen*aktiv herunter.

Monatsaktionen

Bieten Sie Ihren Kunden einen besonderen Kaufanreiz: Unsere Monatsaktionen kombinieren attraktive Angebote mit Zusatzinformationen, wie z. B. Rezepten oder Herstellergeschichten. Im Vordergrund stehen besonders umsatzstarke oder saisonale Produkte und ausgewählte Neuheiten. Dank einer ausgewogenen Mischkalkulation lassen sich ausgesprochen attraktive Preise realisieren – ohne Einbußen beim Ertrag. Die Aktionen werden aufmerksamkeitsstark und mit hohem Wiedererkennungswert auf allen Kanälen beworben, u. a. mit Flyern, Plakaten, Stoppern, Anzeigen, Online-Maßnahmen und Digital Signage.

Ladenausstattung

Sorgen Sie für gezielte Aufmerksamkeit. Setzen Sie Regalstopper, Deckenhänger, Banner, Plakate oder Displays zur Verkaufsförderung ein. Wir entwickeln die passenden Materialien, prüfen die Anwendbarkeit und übernehmen die Umsetzung.

Individuelle Aktionen

Ein Aktionstag rund um den Käse mit attraktiven Rabatten, eine Kosmetikberatung mit Artikeln zum Sonderpreis, ein Hof- oder Jubiläumsfest: Sie können unterschiedlichste individuelle Aktionen für Ihren Bio-Handel umsetzen. Wir liefern Anregungen, stellen Ihnen fertig ausgearbeitete Konzepte zur Verfügung oder beraten Sie bei der Umsetzung Ihrer eigenen Idee.

Onlinemarketing

Nutzen Sie unsere Unterstützung für einen starken Online-Auftritt. Als Weiling-Kunde können Sie sich kostenlos in die Händlersuche auf www.bioladen.de eintragen. Angebote, Rezepte, Weinfinder und Produktinformationen können Sie einfach auf Ihre Seite übernehmen oder verlinken. Für soziale Netzwerke und Newsletter stellen wir außerdem Banner, Filme und textliche Ideen zur Verfügung.

Marke bioladen*

bioladen* ist eine der beliebtesten Bio-Marken und damit ein idealer Werbeträger. bioladen* steht für ausgewählte Erzeuger und Lieferanten, erlesene Bio-Produkte und eine umfassende Qualitätssicherung. Vor allem gibt es bioladen*Produkte nur im Bio-Fachhandel und ausschließlich bei Weiling-Kunden – das macht bioladen* zu einem exklusiven Aushängeschild. Indem Sie unter bioladen* firmieren oder die Marke als Co-Branding nutzen, positionieren Sie sich als konsequent biologischer, unabhängiger Fachhandel, als Einkaufsstätte des Vertrauens mit kompetenten, serviceorientierten Mitarbeitern und einem ausgewählt vielfältigen Sortiment. Um all das zu kommunizieren, unterstützen wir Sie mit vielfältigen Verkaufs- und Marketingmaterialen.

Kampagnen

Mit ganzheitlichen Kampagnen rücken wir einzelne Warengruppen oder nach Thema ausgewählte Artikel in den Fokus der Aufmerksamkeit Ihrer Kunden. Ein umfassendes Angebot an Werbematerialien für die unterschiedlichen Kommunikationskanäle dient dabei der Wiedererkennung durch den Verbraucher. Ein Gesamtpaket, mit dem Sie sich vom Wettbewerb absetzen und Ihre Alleinstellung stärken.


Gestalten wir Ihr Marketing gemeinsam.


  • Frank Silies
  • Monatsaktionsflyer & Messe
  • Anna Stenert
  • Kundenmarketing
  • Dhana Haarmann
  • bioladen*Produkte
  • Jana Quaing
  • Onlinemarketing & Webshop
  • Judith Prenger-Berninghoff
  • Onlinemarketing
  • Laura Heilig
  • Obst & Gemüse und Molkereiprodukte
  • Melanie Möller
  • Kundenmarketing
  • Petra Flüthmann
  • Fleisch & Onlinemarketing
  • Sabine Volmer
  • Wein & Monatsaktion

Mehr zum aktiven Service und Verkauf? Gibt’s in der Weiling.Akademie


BIO FÜR EINSTEIGER

„Ist es wirklich Bio?“ – „Wie sieht es mit den Kontrollen aus?“ – „Was ist der Unterschied zwischen Demeter und Bioland?” Viele Kunden möchten es genau wissen. Die wenigsten haben persönliche Erfahrungen mit Landwirtschaft. Trotzdem sind grundlegende Kenntnisse über Landwirtschaft und über die Besonderheiten des ökologischen Landbaus gefragt. „Wir müssen im Verkaufsgespräch die Vorteile des ökologischen Landbaus vermitteln können“, beschreibt Hanjörg Bahmann eines der Ziele seines Seminars. Häufig drückt sich Unsicherheit von Kunden indirekt aus, z. B. in Kritik an Preisen. Gezieltes Nachfragen und qualifiziertes Antworten entscheiden über Gewinn oder Verlust des Kunden.

BIOOFFICE UND BIOBILL FÜR EINSTEIGER

Das Einführungs-Seminar richtet sich an Neu-Einsteiger und soll ebenso bei der Entscheidung zur Wahl des Warenwirtschafs- und Kassensystems im Laden helfen. Funktionen wie mobile Bestellerfassung, Bestellung über eine Internetanbindung aus dem System und Wegfall der Preisetikettierung sorgen für eine erhebliche Zeitersparnis. Der Einstieg in BioOffice erfolgt Schritt für Schritt anhand von praktischen Übungen am PC: Wie werden die Stammdaten verwaltet? Wie werden Bestellungen aufgegeben? Von der Kalkulation über den Etikettendruck bis hin zu Berichtswesen und Statistik wird das Fundament für eine erfolgreiche Nutzung von BioOffice gelegt.

PC GÄRTNER II FÜR FORTGESCHRITTENE

Die Warenwirtschaft kann eine effektive Hilfe sein, um den Alltag im Lieferdienst und Bioladen ohne Reibungsverluste zu bewältigen. PC Gärtner hilft mit seinen Auswertungen die Struktur des Geschäftsprozesses zu analysieren und zu optimieren. Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden dazu Strategien erarbeitet – auf Wunsch auch am konkreten Beispiel und auf dem System eines Betriebs. Darüber hinaus sollen die Grundlagen geschaffen werden, um den Wareneinkauf effizienter und einfacher zu gestalten.

PC GÄRTNER I FÜR EINSTEIGER UND INTERESSIERTE

PC Gärtner ist als Warenwirtschaft für direktvermarktende Gärtner und Landwirte entstanden, heute ist es auch auf Abokisten und Naturkostläden spezialisiert. Das Seminar gibt einen Überblick über die grundlegenden Funktionen der Kundenverwaltung und Bestellannahme. „PC Gärtner unterstützt den Betriebs- und Büroalltag“, so Referent Karl-Heinz Firsching. „Die im Seminar vorgestellten Programm-Elemente helfen den Alltag effizienter zu gestalten.“ Vor der Entscheidung für eine Warenwirtschaft gibt dieses Seminar wertvolle Impulse, für Anwender gibt es ausreichend Zeit um Fragen des Alltags zu klären.

ONLINE SHOPS MIT DEM PC GÄRTNER

Das Modul oekobox-online ist der Online-Shop zu PC Gärtner. Das Seminar stellt das Modul vor und zeigt auf, wie der Online-Verkauf gestaltet werden kann. Die Bandbreite der Möglichkeiten schließt dabei Standardshops und individuelle Designs ein. Auch parallele oder temporäre Shops sind möglich. „So kann rund um bestimmte Ereignisse ein eigener Shop angeboten werden.“, betont Referent Bob Schulze. Im Seminar wird deutlich, wie sich über PC Gärtner Warengruppen und Artikel mit Bild, Basiseinheit und Produktinformationen verkaufsfördernd darstellen lassen.

DIEBSTAHL

Durch Diebstahl entsteht dem Einzelhandel ein großer wirtschaftlicher Schaden. „Für Verkäufer ist das Erkennen eines Diebstahls und vor allem das Ansprechen des ‚Kunden‘ eine unangenehme Situation. Trotzdem darf Diebstahl nicht stillschweigend hingenommen werden.“, so Ernst Härter. Umgang mit den Kunden ohne Körpersprache, Umgang mit Reklamationen. Das Seminar zeigt auch Möglichkeiten der Prävention auf: Wie können Diebstähle durch Veränderungen im Geschäft und durch das Verhalten der Mitarbeiter erschwert werden? Dabei geht es nicht nur um Theorie, es wird im Seminar auch praktisch geübt.

ERNÄHRUNGSBERATUNG FÜR EINSTEIGER

Ernährungsthemen nehmen in unserer Gesellschaft einen immer größeren Raum ein. Die Fragen dazu werden zunehmend spezieller: Sie reichen von der Zusammensetzung einzelner Produkte und Allergenen in der Nahrung bis hin zur Gefährlichkeit verschiedener Schad- und Zusatzstoffe. „Für viele Kunden sind Biolebensmittel der erste Schritt in Richtung gesunder Ernährung und der Bioladen die erste Adresse bei Fragen rund um die Ernährung“, stellt Rainer Roehl fest. Für den Naturkostfachhandel bietet die Ernährungsberatung daher sehr gute Möglichkeiten, sich als Fachgeschäft zu profilieren. Das Seminar behandelt aktuelle Ernährungsthemen, beschäftigt sich mit Kundenfragen und mit den konkreten (Kauf-) Lösungen für diese Fragen. Das Seminar bietet das Rüstzeug für eine kundenorientierte und sachliche Beratung.

ERNÄHRUNGSTRENDS

Die Verbraucher sind auf der Suche nach Neuem: Lebensmittel werden Superkräfte zugesprochen, da wird die Steinzeit zum Vorbild und Ernährung wird nach Kriterien wie „raw“ oder „low“ sortiert. Gründe für diese neuen Trends sehen Experten im gestiegenen Interesse an gesunder Ernährung und in der Suche nach Orientierung im Lebensmittelmarkt. „Ob Superfood oder Paleo – auf Fragen zu diesen Ernährungstrends müssen wir souverän reagieren können“, so Christina Lünenborg. Denn ob „Low Carb“ oder „Raw Food“, alle diese Ernährungstrends haben zumindest gemein, dass sich hier Menschen für ihre Ernährung interessieren und sich eine Gelegenheit ergibt, auf die guten Produkte des Naturkostfachhandels hinzuweisen.

HYGIENE IM BIOLADEN

Dass Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln einen hohen Stellenwert hat, ist jedem bewusst. Doch welche Maßnahmen und welche Dokumentationen die Vorschriften verlangen, darüber herrscht oft Unsicherheit. Wie muss ein Bioladen organisiert sein, damit er den Standard erfüllt? Wie sieht die richtige Dokumentation aus? Wann und wie müssen die Mitarbeiter belehrt werden? Das Hygiene-Seminar stellt die wichtigsten Fakten zur Hygiene vor. Über die Raum- und Personenhygiene hinaus werden die aktuellen Vorschriften sowie die richtige Dokumentation an Beispielen bearbeitet. Ein Eigenkontrollsystem im Bioladen sichert Sauberkeit und Ordnung langfristig und hilft bei der Umsetzung von gesetzlich geforderten Dokumentationen.

VERKAUFEN

Kunden von einer Idee zu überzeugen, ihnen Problemlösungen anzubieten, den Nutzen der Produkte sicher darzustellen – das sind Bausteine des erfolgreichen Verkaufens. In diesem Seminar werden positive Verhaltensweisen und überzeugende, aktive Verkaufsstrategien trainiert und individuelle Fähigkeiten ausgebaut. Die Teilnehmer werden mit den wichtigsten Methoden eigener Verkaufsgespräche vertraut gemacht. „Es ist wichtig, eine ehrliche und serviceorientierte Beratung anzubieten“, so äußert Regine Steimer ihr Verständnis. Mit der richtigen Verkaufstechnik kann der Laden im Verkaufsgespräch seine Stärken als Fachgeschäft voll ausspielen: gute Produkte, Fachkenntnis der Verkäufer und hohe Servicequalität.

VERKAUFEN AM TELEFON

Das Thema Lieferservice ist für den Biomarkt nichts Neues: Abokistenbetriebe bedienen dieses Marktsegment seit Jahren professionell und mit Erfolg. Die täglichen Anforderungen an die Kommunikation mit dem Kunden sind für diese Vertriebsform komplett anders. „Doch die grundsätzlichen Regeln für ein gutes Kundengespräch gelten hier wie da“, betont Regine Steimer. Der Kunde erwartet auch am Telefon eine ehrliche und serviceorientierte Beratung. Das Seminar zeigt überzeugende aktive Verkaufsstrategien und baut die individuellen Fähigkeiten aus. Dabei konzentriert sich Regine Steimer im Seminar „Verkaufen am Telefon“ auf die speziellen Anforderungen der Beratung und des Verkaufs am Telefon. · Trainieren Sie den richtigen Umgang mit Kunden am Telefon.

WORKSHOP BIOOFFICE UND BIOBILL

Dieses Seminar ist als Workshop konzipiert: Zunächst werden Neuheiten und Veränderungen in den Programmen BioOffice (Warenwirtschaftssystem) und BioBill (Kassensystem) vorgestellt und erläutert. Durch praktische Beispiele werden auch komplexe Arbeitsabläufe transparent vermittelt. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, mit dem Referenten spezielle Fragen und Problemkreise zu erörtern und zu behandeln. Stellen Sie Ihre Fragen und bringen Sie Ihre Anwendungsfälle mit ein.